Home
Lebenslauf
Positionen
Dossier
Meine Vorstösse
Presse
Wahlkampfversprechen
Unterstützung und Komitee
Kontakt
     
 

Meine Wahlkampfversprechen

Im Wahlkampf werden viele Versprechen gemacht und die wenigsten werden gehalten, resp. einfach vergessen. Dies soll bei mir nicht der Fall sein. Meine Wahlkampfversprechen sind mein Benchmark. Dementsprechend möchte ich Sie laufend darüber informieren, wie und ob ich meinen Wahlkampfversprechen nachkomme:

1. Wahlkampfversprechen: "Für ein starkes Gewerbe, in einem lebendigen Quartier: Schnellere Verfahren. Weniger Vorschriften. Kooperative Verwaltung."

Sowohl die KMU-Entlastungsinitiative des kantonalen Gewerbeverbandes (www.kgv.ch), als auch die KMU-Entlastungsinitiative des städtischen Gewerbeverbandes (www.gewerbezuerich.ch) verfolgen genau diese Ziele. Beide bezwecken den Abbau von Vorschriften, die Beschleunigung von Verfahren sowie eine kooperativere Verwaltung. Bei beiden Initiativen war ich bei der Ausarbeitung des Initiativtextes dabei und habe diesen massgeblich beeinflusst.

Die Initiative des kantonalen Gewerbeverbandes hat die notwendigen Unterschriften erhalten und wurde beim Kanton eingereicht. Der Kantonsrat hat einen Gegenvorschlag ausgearbeitet, welcher sämtliche Ziele der Initiative erfüllt. Der kantonale Gewerbeverband hat daraufhin seine Initiative zurückgezogen und der Gegenvorschlag wurde Gesetz. Dies ist für unser Bestreben, schnellere Verfahren, weniger Vorschriften und eine kooperative Verwaltung für das Gewerbe zu ermöglichen, ein grosser Erfolg auf den wir stolz sein können.

Für die städtische KMU-Entlastungsinitiative läuft im Moment die Unterschriftensammlung. Ich unterstütze diese mit besten Kräften, sammle Unterschriften und halte Vorträge. Möchten auch Sie die städtische Initiative mit Ihrer Unterschriften unterstützen, so können Sie hier einen Unterschriftenbogen bestellen.

Diesem Wahlkampfversprechen bin ich nachgekommen. Es bleibt aber noch viel zu tun.

2. Wahlkampfversprechen: "Für eine Schulpolitik mit Zukunft: Moderne Tagesstrukturen. Fortschrittliches Lernen. Beste Chancen für alle."

Dieses Wahlkampfversprechen werde ich in Kürze erfüllen. Die dafür notwendigen Vorarbeiten sind in vollem Gang.

3. Wahlkampfversprechen: "Kreisel statt Gegenverkehr am Kreuzplatz: Für eine Spur mehr Sicherheit."

Dieses Wahlkampfversprechen werde ich in Kürze erfüllen. Die dafür notwendigen Vorarbeiten sind in vollem Gang.

4. Wahlkampfversprechen: "Willkommen am See!: Lieber sicherer. Lieber sauberer."

Es ist mir ein grosses Anliegen, dass der See für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich ist und die einzelnen Nutzungen des Sees und des Ufers einander nicht behindern oder gar ausschliessen. In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass es im oberen Bereich des Seebeckens, namentlich beim Bürkliplatz, keine Gastronomie besteht, die für eine breite Öffentlichkeit ein gutes Angebot bereithält. Aus diesem Grund habe ich eine entsprechende Motion eingereicht. Mehr dazu finden Sie hier und auf der eigens von mir ins Leben gerufenen Homepage www.seerestaurant-zuerich.ch.

5. Wahlkampfversprechen: "Die Seilbahn zum Zoo - Die Lösung gegen das Verkehrschaos: Lieber erschliessen, als den Anschluss verpassen."

Hier hat sich im Hintergrund viel getan. Ich werde weiter dran bleiben und dafür sorgen, dass das Projekt nicht auf den letzten Metern noch abgefangen wird.

6. Wahlkampfversprechen: "Für eine effiziente und bürgernahe Polizei: Mehr Zusammenarbeit, Mehr Fokus auf die polizeilichen Aufgaben."

Mit meinen beiden Postulaten (2009/222 und 2009/160) verfolge ich genau diese Ziele. Ich verlange darin vom Stadtrat, dass er die Zusammenarbeit mit anderen Polizeikorps und die Auslagerung von nicht polizeispezifischen Aufgaben prüft. Mehr dazu lesen Sie hier.

Dieses Wahlkampfversprechen habe ich erfüllt. Der Politische Prozess ist aber noch nicht abgeschlossen und ich bleibe weiter dran.

Haben Sie eine Anregung zu meinen Wahlkampfversprechen oder ein anderes Anliegen?Ich bin sehr an Ihrer Kontaktaufnahme interessiert.